TAG DER HANDARBEIT 2016

TAG DER HANDARBEIT 2016

JEDER MACHT WAS ER KANN
In Armut aufwachsen zu müssen, prägt – ein Leben lang. Mit der gemeinsamen Aktion „Jeder macht, was er kann“ setzten die Initiative Handarbeit und der Bundesverband Deutsche Tafeln wieder ein Zeichen dafür, dass Kinderarmut uns alle angeht. Zusammen haben wir viele DIY-Fans motiviert, zum Tag der Handarbeit 2016 Geschenke für Kinder aus benachteiligten Familien zu stricken, zu nähen und oder zu häkeln.

 

Helfen mit Herz und Handarbeit
Wie in den vergangenen Jahren, beteiligten wir uns im Rahmen der Aktion „Jeder macht, was er kann“ und hatten ein Treffen zum öffentlichen Handarbeiten organisiert, das wegen des wenig schönen Wetters in unserem Kreativ-Café stattfand. Wir hatten viel Spaß, es gab schöne und interessante Begegnungen – so z.B. brachte ein seit vielen Jahren in Deutschland lebender Kameruner einer Syrerin das Häkeln bei….

 

Von Mütze, Schal oder Socken über Kuscheltiere bis hin zur bunten Spieldecke: Willkommen waren alle kreativen Spenden, die Babys und Kindern eine Freude machen. In den vergangenen Jahren wurden bundesweit mehrere 10 000 handgemachte Lieblingsstücke für die Aktionen gespendet. Unser Ziel: Auch 2016 möchten wir wieder Teil dieser so großartigen Aktion sein und ein so gutes Ergebnis erreichen. Wir haben viele schöne Sachen erhalten und an Frau Dr. Wirth (2. Vorsitzende der Erkrather Tafel) übergeben.

© 2019 STRICK & STICK | Erstellt durch RP Digital Solutions

Scroll to Top